ZUR FOREN-ÜBERSICHT
Lexikon Team Website Airsoft-Rechner Mitglieder Newsletter Teamspeak Registrieren Login
REVIEWS » [REVIEW] Jing Gong 608-2(G36 K)
Seite 1, 2  Weiter
 
Neue Antwort erstellen ZUR FOREN-ÜBERSICHT Vorheriges ThemaNächstes Thema
[REVIEW] Jing Gong 608-2(G36 K)
Autor Nachricht
Ordog
VorstandBronzene Auszeichnung für besonderen Einsatz
(1 Auszeichnungen bisher)
Vorstand




Wohnort:
Schrobenhausen

Primärknifte:
A&K LR 300 (Geiles Teil)

#1   Beitrag [REVIEW] Jing Gong 608-2(G36 K)
Hier nun mein erstes Review seid bitte nachsichtig !
Leider kann ich keine Fotos und Chronotests einfließen lassen, werde das aber so schnell wie möglich nachholen, sorry im Voraus .

Die mir vorliegende Version der G36 K habe ich am 11.12.08 bei Begadi bestellt und ich bin von dem Shop begeistert. Ich habe um 18.40 bestellt, den Altersnachweis um 19:00 eingesendet via Mail. Bestellung per Nachnahme und am Samstag morgen um 8:30 übergibt die Postfrau mir mein Packet, ich glaube schneller geht es nicht mehr!!!!!!!!!!!

Der erste Eindruck: Ein schlichter schwarzer Karton mit den Daten und einem kleinen Bild der Jing Gong 608-2, der Karton ist gut versiegelt und beim Öffnen liegt sie immer noch in ihrem Styropormantel gut gesichert aufgehoben.
Das Rausnehmen war dann schon eine andere Sache einfach geil das Baby, ich bin verliebt, und denke:" Man, du bist aber schwerer als du ausschaust, und liegst unglaublich gut in der Hand " (bin vom Bund noch das G3 gewohnt) und so lang wie gedacht kommst du auch nicht daher" (gewohnt 103 cm, jetzt hab ich 86,5 ausgeklappt, 64,5 eingeklappt dazwichen liegen Welten).

Und dann schaue ich mein Baby mal von allen Seiten genau an. Bis auf einen Grad am Handguard ist sie einfach sehr sehr schön und sauber gearbeitet. Die Visierung lässt sich leicht klippen , ist aus Metall und lässt sich sehr leicht entfernen, die Weaverschienen oben am Tragegriff und unten am Handguard sind gut gearbeitet, das Magazin ist brauchbar, auch wenn es ein 460 Highcap ist, die Sicherung rastet sauber ein.

Also alles Sahne denke ich mir und sehe mir dann den mitgelieferten Akku und das Ladegerät an und denke mir gut man kann nicht alles haben ,das Ladegerät gibt 250mAh ab (ich dachte das ist ein Witz, ist es aber leider nicht ) und der Akku hat 8,4V und 1100mAh, also auch nicht erste Wahl das wusste ich aber vorher und Habe mir bei Begadi den Premium Costumakku mit 10,8V und 1300mAh passend für das G36 K gleich mitbestellt. Ich Packe also erstmal den Jing Gong ans Ladegerät und warte knapp 8H.

Das einsetzen ist dann sehr leicht (einen Bolzen rausgedrückt, Handguard ab, Rangeklemmt, Handguard genau aufschieben, Bolzen mit etwas nageln wieder rein, fertig) .Und ab mit meinem Baby auf den Dachboden (leider nur 12 Meter Beschussbahn)und sie enttäuscht nicht, nur geil meine Süsse, absolut beeindrukende Durchschlagskraft und Genauigkeit ganz klares Plus, und nach 1000 schuss sagt der Jing Gong Akku Ende (nicht so toll denke ich mir) und fiebere dem morgen entgegen. Wenn dann entlich der Begadiakku fertiggeladen ist (dauert mit dem lader knapp10 Stunden und das nervt, memo an mich besseres Ladegerät zulegen).

Das Einsetzen ist etwas schwieriger, lässt sich mit etwas Übung aber bewerkstelligen. Und wieder nach oben auf den Dachboden neue Targetscheiben einschieben und los gehts. Und man staune es geht noch ein bißchen besser und schneller in der Schussfolge und Überhaupt hat sich die ganze Performance noch ein wenig verbessert © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V. und ich komme wieder in den Schießrausch und kann beachtliche 2000 0,20 bb durchbringen und bin begeistert © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.. Ja genauso hatte ich mir das vorgestellt
(eine sehr gute Kaufentscheidung).

Hier die Werksdaten der JG 608-2 dem Klon der G36 K

Länge: Gesamt 86,5 cm Länge, geklappt 64,5 cm
Gewicht: mit Akku 3 Kg
Lauflänge: 35,5 cm
Magazinkapazität: ca 460 6mm BB
Schusskraft: laut Werk 338 F/s


» Mein Abschlussfazit:


© Airsoft / Softair Team Augsburg e.V. Preis/Leistung (nichts Vergleichbares auf dem Markt)
© Airsoft / Softair Team Augsburg e.V. Verarbeitung und Schusskraft sind sehr gut
© Airsoft / Softair Team Augsburg e.V. Kompatiebel zu allen TM Produkten

© Airsoft / Softair Team Augsburg e.V. Der Jing Gong Standartakku (einfach zu schwach)


Sorry nochmal wegen den Fehlenden Fotos ,ich dachte mir, gerade Begadi hat so schöne gemacht, da könnt ihr sie euch da anschauen wenn ihr mögt.

Das ist der Direktlink zur JG608-2.
Keine Sorge eigene Fotos und Chronotests reiche ich so bald es geht nach.

So das wars bitte bleibt bei eurer Kritik sachlich!Danke im voraus!

© Airsoft / Softair Team Augsburg e.V. © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V. Euer Ordog



03.01.09, 18:22
Schon gesehen..?

Forum-Tipp







#   


03.01.09, 18:22
DoublekiLL
Besucher
Besucher




Wohnort:
Augsburg

Primärknifte:
ICS M4A1 V3

#2   Beitrag
Falls meine ICS M4 mal schlapp macht, was ich nicht glaube und hoffe, kauf ich mir auf jedenfall auch ein g36 Modell. Hab zwar schon eins, auch von JG, aber nur ne 0,5J Variante.
Bin ja eh voll der G36 Fan auf Grund meiner Tätigkeit. ^^


03.01.09, 19:20
knuttutgut
Team MemberBronzene Auszeichnung für besonderen Einsatz
(1 Auszeichnungen bisher)
Team Member




Wohnort:
Frankenhardt, Honhardt

Primärknifte:
MP5, M4, G36...

#3   Beitrag
Hat´s doch noch geklappt was Ordog? © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.

Haste aber prima gemacht muss ich sagen! Ich bin ja immer noch am zweifeln ob es die MP5 oder doch die G36 werden soll die ja schon ein stueck guenstiger ist! Obwohl ich mich dann wohl eher fuer die "C" variante entscheiden wuerde! Kannst du zu der auch etwas sagen? Ich meine weisst du ob die abgesehen von der etwas andere optik auch bedenkenlos zu empfehlen ist? Soweit ich im forum gelesen habe soll die ja auch super sein! Ansonsten freue ich mich schon auf die bilder und sage nur: Weiter so!
gruss, knut!


03.01.09, 19:23
DoublekiLL
Besucher
Besucher




Wohnort:
Augsburg

Primärknifte:
ICS M4A1 V3

#4   Beitrag
Also das G36c von Jing Gong is auf jedenfall empfehlenswert. Egal ob 0,5er oder als F-Knifte.
Picster und Wuck z.B. haben ja auch eine so viel ich weiß und sind damit sehr zufrieden.
Aber da frägst die beiden am besten noch mal, bevor ich doch was falsches erzähl.^^


03.01.09, 19:26
Ordog
VorstandBronzene Auszeichnung für besonderen Einsatz
(1 Auszeichnungen bisher)
Vorstand




Wohnort:
Schrobenhausen

Primärknifte:
A&K LR 300 (Geiles Teil)

#5   Beitrag Für Knut
Die C Version hatte ich leider selbst noch nicht in Händen kann aber auf grund von reviews anderer eine klare kaufempfehlung aussprechen die C ist laut angaben halt um ca 0,4 joule schwächer als die K Version,dafür aber auch kompakter aber wenn wie gesagt selbst Picster eine hat und Wanderer dir die empfehlung gibt zwichen MP5 und G36 zu entscheiden kann sie nicht so schlecht sein schau halt auch ruhig bei Begadi in die Bewertungen,und entscheide dann hör dir mehrere meinungen an,der Rest ist rein dir und deinem persöhnlichem geschmack überlassen.Mit teamrabat kostet die C bei Begadi 110 Euronen und das is dann doch ne Kaufempfehlung,weil dann kannst du für die ersparnis zur MP5 sehr viel zubehör kaufen (drummag,Zielhilfe,Zweibein,ersatzakku,ersatzmag wenn du kein drummag magst ,Tragegurt Schalldämpfer al son zeug halt)die entscheidung liegt bei dir! © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.

© Airsoft / Softair Team Augsburg e.V. ORDOG


03.01.09, 19:43
knuttutgut
Team MemberBronzene Auszeichnung für besonderen Einsatz
(1 Auszeichnungen bisher)
Team Member




Wohnort:
Frankenhardt, Honhardt

Primärknifte:
MP5, M4, G36...

#6   Beitrag
Tja, die 0,4 joule sind schon mal ein argument, muss aber nicht exact stimmen oder? Ansonsten muss ich zugeben das sie optisch auch sehr ansprechend ist jetzt wo ich sie mir mal etwas genauer angesehen habe! Aber im einsteiger thread wird immer von der "C" variante gesprochen darum dachte ich das die vielleicht besser ist als die "K" variante, oder wurde die nur genannt weil sie noch mal 20 euro billiger ist, oder weil keine erfahrung mit der "K" variante vorlag?
Ich bitte alle um aufklaerung da ich mir bald eine von beiden bestellen werde!
Im moment tendiere ich zur "K" variante, weil ich die auch ganz huebsch finde, und fuer nur 20 euro mehr dann gleich 0,4 joule mehr zur verfuegung stehen klingt doch ganz vernuenftig oder? (Wenns denn stimmt) oder gibt es andere argumenten die ich beachten sollte?
Danke an alle schon mal, und danke Ordog fuer deine einschaetzung!
gruss, knut!


03.01.09, 20:01
Spike
BesucherBronzene Auszeichnung für besonderen Einsatz
(1 Auszeichnungen bisher)
Besucher




Wohnort:
München, Zentrum

Primärknifte:
Mp5, M9, LR-300

#7   Beitrag
du hast mir di Arbeit abgenommen ich wollt so ca. das selbe über die JG G36c schreiben!

Alles das gleiche nur halt 0,92 Joule!

Das mit dem Standart JG Akku stimmt aber nicht ganz!

Besorg dir ein Anständiges Ladegerät wie zb. das Ansmann ACS 410p
mit ner gescheiten Entladefunktion und automatischen abschaltfunktion!

Dan den neuen Akku ca. 3-4 mal Ent und Aufladen! Danach geht der super ab!

Habs genau so gemacht! Funzt Super!


03.01.09, 22:15
Klinnibald

Gast







#8   Beitrag
Ausserdem sparst du dir auf Dauer nen Haufen Geld, weil die Akkus dann auch eine Ewigkeit halten, wenn sie immer ordnungsgemäß ge- und entladen werden!


03.01.09, 22:19
Wanderer
VorstandsvorsitzenderBronzene Auszeichnung für besonderen Einsatz
(1 Auszeichnungen bisher)
Vorstandsvorsitzender




Wohnort:
Augsburg

Primärknifte:
DBoys M4, ICS MP5 SD6

#9   Beitrag
Die beiliegenden Ladegeräte sollte man wirklich meist gleich entsorgen.

Ordog, ich war so frei, in deinem Text noch einige Absätze einzufügen. Das erhöht die Lesbarkeit doch beträchtlich und hilft, sich besser im Text zu orientieren. Ansonsten klasse Review! © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V. Hättest vielleicht auch noch etwas auf die Details (Body, Verarbeitung, Markings, beiliegendes Zubehör etc.) eingehen können.


04.01.09, 11:07
Picster
Gastspieler
Gastspieler




Wohnort:
Augsburg Zentrum

Primärknifte:
M4, G36C, AKS74, VZ-61,M9

#10   Beitrag
Nicht schlecht das Review.

Spike hat Folgendes geschrieben:
Alles das gleiche nur halt 0,92 Joule!


Das stimmt so nicht.
Die Leistung unterscheidet sich von Modell zu Modell.
Die G36Cs die ich bisher gechront habe lagen (natürlich ungetunt) zwischen 0,95-1,4 Joule. Durchschnittlich würde ich 1,2J sagen.

Ich kann mir eigendlich meiner Erfahrung nach kaum vorstellen dass die K Variante direkt mal 0,4 Joule mehr hat, vielleicht 0,1 aber das wäre die Obergrenze meiner Vorstellungskraft © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.
Immerhin ist die selbe Gearbox drin.


04.01.09, 12:30
Spike
BesucherBronzene Auszeichnung für besonderen Einsatz
(1 Auszeichnungen bisher)
Besucher




Wohnort:
München, Zentrum

Primärknifte:
Mp5, M9, LR-300

#11   Beitrag
Du mir ist ja klar das da gechront was anderes rauskommt aber ich hab jetzt auch von den Herstellerangaben geredet! © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.


04.01.09, 15:23
knuttutgut
Team MemberBronzene Auszeichnung für besonderen Einsatz
(1 Auszeichnungen bisher)
Team Member




Wohnort:
Frankenhardt, Honhardt

Primärknifte:
MP5, M4, G36...

#12   Beitrag
Trotzdem gut das der picster sowas aufschreibt oder? Da solche infos nur auf tatsaechliche erfahrungswerte beruhen koennen die ein anfaenger wie ich nicht haben kann! Ich habe auch schon oefter gelesen, das es da leichte schwankungen geben kann im bezug auf den herstellerangaben, aber das die stellenweise so gravierend sein koennen habe ich zum beispiel nicht gewusst!
Darum danke an picster, und ich moechte jeden hiermit ermutigen auch oefter mal sachen und infos niederzuschreiben die fuer einen erfahrenen spieler zum allgemeinwissen gehoeren, fuer einen anfaenger wie mich aber gold wert sein koennen!

Mir helfen solche sachen jedenfalls ungemein, und wenn mal was vertieft wird was ich schon lange weiss dan stoert mich das nicht sondern ich lese einfach weiter oder ich geniesse sogar die tatsache das ich diese spezielle huerde schon mal genommen habe und diese bereits hinter mir liegt!

Ich hoffe ihr versteht was ich meine und schreibt fleissig weiter! © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.
gruss, knut!


04.01.09, 16:40
Spike
BesucherBronzene Auszeichnung für besonderen Einsatz
(1 Auszeichnungen bisher)
Besucher




Wohnort:
München, Zentrum

Primärknifte:
Mp5, M9, LR-300

#13   Beitrag
Klar íst das gut!
Ich finds ja auch ok das er das schreibt! © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.

Ich schließe mich Knut gut da an! Immer weiter so! Je mehr Echte Erfahrungsberichte um so besser! © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.

Wir müssen uns ja sonst auf "sogenannte" Herstellerangaben verlassen die Teilweise mit der Realität absolut nichts zu tun haben! © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.


04.01.09, 16:50
Mr.Whoopy86
Besucher
Besucher




Wohnort:
Friedberg

Primärknifte:
G36K / SP2022

#14   Beitrag
ich habe ja auch die G36K. Chronen würd ich sie auch gerne mal.
Was ich mir aber nicht vorstellen kann, wie diese verschiedenen Joule Angaben zustande kommen. Die haben doch eigentlich alle das gleiche Innenleben, oder nicht?


04.01.09, 19:37
Dragon_of_twilight
Besucher
Besucher




Wohnort:
Königsbrunn

Primärknifte:
ICS M4A1 edition DELUXE

#15   Beitrag
mh das kommt halt auf die allgemeine dichtichkeit der gesamten gearbox an und die chinesen bauen halt schnell schnell und dann sind halt solche schwankungen drin.


04.01.09, 20:12
Seite 1, 2  Weiter
Neue Antwort erstellen ZUR FOREN-ÜBERSICHT

Diese verwandten Themen könnten dich auch interessieren:
Keine neuen Beiträge [REVIEW] SIG 552 Cybergun (0,5 Joule)
Keine neuen Beiträge [REVIEW] Helm-Cam Oregon ATC 2000
Keine neuen Beiträge [REVIEW] Classic Army M14 Scout
Keine neuen Beiträge [REVIEW] [SAEG] TM FA-MAS Super Version
Keine neuen Beiträge [REVIEW] Glock 18c AEP CYMA CM030
 





Partner Blog: Mike vom Mars Blog
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group. Design & Enhancements by X-PRESSIVE.COM. Deutsche Übersetzung von phpBB.de