ZUR FOREN-ÜBERSICHT
Lexikon Team Website Airsoft-Rechner Mitglieder Newsletter Teamspeak Registrieren Login
REVIEWS » [REVIEW] Echo1 P90

 
Neue Antwort erstellen ZUR FOREN-ÜBERSICHT Vorheriges ThemaNächstes Thema
[REVIEW] Echo1 P90
Autor Nachricht
Marine
Besucher
Besucher




Wohnort:
Neuburg an der Donau

Primärknifte:
Echo1 E90

#1   Beitrag [REVIEW] Echo1 P90
Review zur Echo1 P90



Dies ist meine erste richtige Softair, also auch meine erste Review.
Bitte entschuldigt, wenn ich was falsch beschrieben oder falsch erklärt habe



Index:
1. Einleitung
2. Erste Eindrücke
3. Daten
4. Lieferumfang
5. Verarbeitung
6. Markings
7. Handling
8. Magazin & Akku
9. Schusstest
10. Tuning- und Moddingmöglichkeiten
11. Pro & Kontra
12. Alternativen
13. Fazit
14. Weitere Bilder

1. Einleitung
Erst sollte es eine G36 von CA werden, doch die Meinungen zu dieser Softair waren mehr als nur gegenteilig. Da habe ich dann lieber zur besser verarbeiteten Echo1 P90
gegriffen. In Deutschland kostet diese Waffe von 150€ – 160€.


2. Erste Eindrücke
Als ich den Karton nach der Arbeit sah, hat er mir auf Anhieb gefallen. Schön schlicht in grau gehalten, nichts buntes oder derlei, genauso, wie ich es haben wollte und genauso, wie die P90.



3. Daten
Auszug aus Wikipedia:
Die FN P90 ist eine Maschinenpistole der belgischen Firma Fabrique Nationale (FN). Mit ihr sollten Truppenteile ausgerüstet werden, die nicht direkt an Kampfhandlungen teilnehmen (wie beispielsweise Techniker, Versorger, Fahrzeug-Besatzungen, Köche und ähnliche. In einer modernen Armee gehört der weitaus größere Teil der Soldaten zu diesen Kampfunterstützungstruppen). Ein Sturmgewehr als Bewaffnung wäre für sie zu schwer, zu unhandlich und zu teuer, nicht zuletzt weil diese Unterstützungstruppen keinen Bedarf für die hohe Feuerkraft einer vollwertigen Langwaffe haben. Andererseits bieten herkömmliche Maschinenpistolen mit dem üblichen Kaliber 9 mm Luger keine ausreichende Feuerkraft gegen moderne Schutzwesten. Deshalb entwickelte man die FN P90, die einen besonders prägnanten Versuch darstellt, die Vorteile einer Maschinenpistole (Handlichkeit, Kosten) mit einer
verhältnismäßig großen Durchschlagskraft zu verbinden, die fast an die eines Sturmgewehres herankommt.

4. Lieferumfang.

Enthalten waren:
Die Softair
2 Low Cap Magazine
1 Reinigungsstab
1 Ni-MH Akku 9,6V mit 1100 mAh
1 Akkuladegerät mit leider nur 8,4 Volt Ausgangsleistung
1 Speedloader dies ist aber nur ein billiges 0/8/15 Teil

Dazu gekauft habe ich:
1 Akku (9,6V 1600maH NiMh) (Einen kleinen Unterschied in der Abschussgeschwindigkeit zwischen beiden Akkus habe ich bereits feststellen können)



5. Verarbeitung
Da kann ich nur sagen, 1 a. Die echte P90 habe ich in der Hand halten
können und ich muss dazu sagen fast kein Unterschied zwischen der originalen und der Softair. Die Verarbeitung ist auf jedenfall sauber, wie viele Waffen der Neuzeit geht auch der Trend bei FN hin zu Plastikbody usw. Einzig der Lauf, der Verschluss, sowie das Reflexvisier sind aus Metall, der Rest besteht aus sehr hochwertigem Kunststoff. Dies merkt man am besten daran, wenn man sich die Verarbeitung genauer ansieht. Dies sind natürlich nur die Äußerlichkeiten. Da ich noch nicht so begabt mit Softairs habe, habe ich sie zerlegt und war erstmal am Verzweifeln, bis Ordog mir etwas weitergeholfen hat und mich auf eine Idee brachte wie ich die Kniffte auf Vollautomatik umbauen kann. Um an die Geerbox zu kommen benötigt man ledeglich einen Schraubenzieher und etwa 3 Minuten Zeit. Die Geerbox kann ich leider nicht genauer beschreiben, da ich mich noch nicht so gut damit auskenne. Jedenfalls muss man nicht die ganze Waffe zerlegen, um an die Geerbox zu kommen, was Anfangs auch der Grund meiner Verzweiflung war. Die Kniffte wurde mit einem Orangen flash hider ausgeliefert, den ich durch den beiligenden Metallflash hider ausgetauscht habe


flash hider


die Gearbox


auf diesem Foto sind zwei Schrauben zu sehen, lediglich diese beiden Schrauben müssen entfernt werden um an die Geerbox zu kommen


Ich weiß grad net wie man das Ding hier nennt, auf jeden Fall dient es dazu die Flugbahn der BB´s zu korregieren, es ist im Grifschacht und sehr leicht zu erreichen, stört aber überhaupt nicht beim Spielen!

6. Markings
Sind auf jedenfall vorhanden. Vorne Links auf der Visierschiene ist zu lesen: E90 cal 5.7x28 und davor ist folgende Nummer eingraviert: EN20081030. Auf derselben Seite auf dem Body steht noch:
Model ECHO90 Cal 5.7x28 darunter steht noch vollgendes
F im fünfeck Kal 6mm BB (Zensiert) E90
Auf der rechten Seite der Waffe habe ich noch folgendes gefunden:
Auf der Visierschiene: E90 5,7mm ECHO|USA.COM MADE P.R.C

7. Handling
Liegt super in der Hand. Da ich aber ein Soldat bin, hatte ich erst Bedenken, dass die Waffe
Einfach nicht so gut sein kann wie das Original, dieses Problem habe ich aber ganz und gar nicht. Sie ist genau richtig. Und ich wurde beim Kauf nicht enttäuscht.

8. Magazin & Akku

8a. Magazin

Low Cap
Dazu kann ich nur sagen, das Low Cap Magazin ist 1a, keine Leerschüsse, aber leider nur 68
Schuss. Richtiges Deckungsfeuer kann man damit nur kurz geben.

Zum Laden des Low Cap Magazins nimmt man einfach einen Speedloader und drückt die BB in die Öffnung.

8b. Akku
Für mich kam nur ein Akku mit mindestens 9,6 V und 1100 mAh in Frage, wer weniger hat, der wird es im ersten Skirm merken und sich verfluchen.Ich habe mal ein kleineren Akku von einem Bekannten benutz, und ich muss sagen wo es bei meinem Akku päng päng päng machte war der Unterschied enorm. Bei dem schwächeren Akku dachte ich mir zwischen den Schüssen ich mach mir mal nen Kaffee. Ich würde jetzt mal behaupten, der Akku hält ca 4-6 Stunden. Natürlich kein Dauerfeuer, aber ab und an eine Salve.

9. Schusstest
Habe ich auch schon gemacht, Hop Up ist bisher auf 10Meter gut eingeschossen, ich werde
Beizeiten noch einen machen und mal das Foto davon hier reinstellen. Zur maximalen Schussweite kann ich nur sagen, meine Softair kommt bis 50m, wer einen Schützenverein bei sich in der Nähe hat, kann es da austesten, da vollkommene Windstille in den Schießständen herrscht. Allerdings fallen sie bei 50m in den Sand. Effektiv würde ich sagen, 35-40m.

10. Tuning- und Moddingmöglichkeiten
Was will ich an meiner P90 vom optischen her verändern? Nichts, deswegen fällt mir auch nichts
ein, was ich an meiner P90 verändern könnte.

11. Pro Vs Kontra
Pro:
Auf jedenfall die Verarbeitung, sieht sehr gut aus, keine Grate oder Ähnliches.
Gutes Gewicht, eine zu leichte Waffe kann ich nicht gebrauchen.
Kontra
Keinerlei brauchbares Zubehör bis auf das zweite LowCap Magazin

12. Alternativen
Die G36 von verschiednen Anbietern, kosten viel weniger, haben aber nicht dieselbe Verarbeitung und Leistung.
Ansonsten, weiß ich nichts, was man mit einer P90 vergleichen kann

13. Fazit
Eine sehr schöne Waffe. Gute Verarbeitung. Ich könnte hier jetzt wohl Seitenweise schwärmen, aber ich wollte es kurz halten. Für jemanden, der ein bisschen mehr Geld ausgeben will, bekommt dieser jemand eine Klasse Waffe. Eine gute CQB Waffe, aber auch auf Entfernung ist sie sehr gut.
Für Fragen etc, sprecht mich einfach an.


14. Weitere Fotos

Die Bilder die ihr hier seht sind von verschiedenen Seiten genommen!
Bilder werden noch folgen!!! zum Schusstest zur Reichweite und natürlich wie ich meine Gearbox auf Automatik umgebaut habe


07.11.09, 20:24
Schon gesehen..?

Forum-Tipp







#   


07.11.09, 20:24
Dirty
Team Member
Team Member




Wohnort:
Pliezhausen

Primärknifte:
G36K

#2   Beitrag
Super Review © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.
Wie im Teamspeak mal angesprochen hab ich ja auch schon überlegt wegen dem Handling auf eine P90 umzusteigen.
Ich hoffe mal ich kann das Teil beim nächsten Spiel mal testen.


08.11.09, 22:26
Dragon_of_twilight
Besucher
Besucher




Wohnort:
Königsbrunn

Primärknifte:
ICS M4A1 edition DELUXE

#3   Beitrag
bin auch am überlegen mir ne p90 anzuschaffen © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V. die dinger sind für CQB unschlagbar


08.11.09, 22:46
semjasa
Besucher
Besucher







#4   Beitrag
gutes review immer weiter so © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.


08.11.09, 23:37
Grossmulukke
BesucherBronzene Auszeichnung für besonderen Einsatz
(1 Auszeichnungen bisher)
Besucher




Wohnort:
Lagerlechfeld

Primärknifte:
KWA M4 S.I.R.

#5   Beitrag
Gutes review, auch wenn ich die Waffe an sich stockhässlich finde... aber is halt geschmackssache © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.

du solltest noch nen Spieltest dazu schreiben wenn du se 2-3 mal gespielt hast... wäre auch interessant


08.11.09, 23:45
Rammer
Besucher
Besucher




Wohnort:
Spanien/Salamanca Neusäss/Steppach

Primärknifte:
Thompson M1A1

#6   Beitrag
Gutes Rewier, vorallen interesant, denn ich habe eigentlich noch vor mir eine P90 zu kaufen in nächste zeit.


09.11.09, 21:14
Pyron
Besucher
Besucher




Wohnort:
Lagerlechfeld

Primärknifte:
TM P90 Special

#7   Beitrag
Erst einmal: Gutes Review © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.

Was mich aber mal interessieren würde:
Passt der 9,6V Akku tatsächlich in den Schaft? Bei meiner Tokyo Marui geht das nicht, und ich dachte immer, die E90 würde auf selbiger beruhen?


10.11.09, 22:24
Marine
Besucher
Besucher




Wohnort:
Neuburg an der Donau

Primärknifte:
Echo1 E90

#8   Beitrag
Erstens Warum sollte der Akku nicht passen? Sind doch die gleichen abmessungen!!! Mann darf halt auch nicht einfach blind einen stärkeren Akku kaufen und zweitens, ECHO1 und TM sind zwei sehr unterschliedliche Marken, auf der Seite von Echo1 wird von allen Herstellern abstand genommen!!!!

Und ich trau mir um ein Monatsgehalt von mir wetten, dass mein großer Akku auch in deine Kniffte passt!!!


13.11.09, 22:55
Dragon_of_twilight
Besucher
Besucher




Wohnort:
Königsbrunn

Primärknifte:
ICS M4A1 edition DELUXE

#9   Beitrag
© Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.


13.11.09, 23:55
Pyron
Besucher
Besucher




Wohnort:
Lagerlechfeld

Primärknifte:
TM P90 Special

#10   Beitrag
Die wette würdest du verlieren. Es scheint nämlich wirklich so, als wäre der Akku schacht bei der Echo-1 etwas länger als bei meiner. Der längste Akku, der bei mir reinpasst sind 11 cm.

Das mit dem Abstand nehmen von anderen Herstellern finde ich auch ziemlich lustig, da mir die Echo-1 nach deinem Review zu urteilen wie ein 1-zu-1 Nachbau der TM aussieht (mal von dem Akkuschacht abgesehen).

Würde mich interessieren die mal in Natur bewundern zu dürfen.


14.11.09, 16:37
Shadow
Besucher
Besucher







#11   Beitrag
Hi hi

Soll von Marine ausrichten das sein Akku genau 10 cm lang ist.

Lg Shadow


14.11.09, 19:20
semjasa
Besucher
Besucher







#12   Beitrag
pyron, dann bau nen lipo rein © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.


03.01.10, 13:09
Tyr
Besucher
Besucher




Wohnort:
Schwabmünchen

Primärknifte:
WE-Tech M4 GBB

#13   Beitrag
hier hast ein high cap mag für die p90

mag


03.01.10, 20:27
Neue Antwort erstellen ZUR FOREN-ÜBERSICHT

Diese verwandten Themen könnten dich auch interessieren:
Keine neuen Beiträge [REVIEW] Heckler & Koch P8 Co2
Keine neuen Beiträge [REVIEW] GSG-M4A1 S.I.R. (A&K) S-AEG
Keine neuen Beiträge [REVIEW] [Zubehör] Private Parts Airsoft-G36 Magwell Convers
Keine neuen Beiträge [REVIEW] [SAEG] TM FA-MAS Super Version
Keine neuen Beiträge [REVIEW] Zubehör: RAV Molle Armor Vest 06 OD
 





Partner Blog: Mike vom Mars Blog
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group. Design & Enhancements by X-PRESSIVE.COM. Deutsche Übersetzung von phpBB.de