ZUR FOREN-ÜBERSICHT
Lexikon Team Website Airsoft-Rechner Mitglieder Newsletter Teamspeak Registrieren Login
REVIEWS » [REVIEW] - GSG KSK-1 bzw. CA G36 Sportline
Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
 
Neue Antwort erstellen ZUR FOREN-ÜBERSICHT Vorheriges ThemaNächstes Thema
[REVIEW] - GSG KSK-1 bzw. CA G36 Sportline
Autor Nachricht
Knarrenheinz
Besucher
Besucher




Wohnort:
München

Primärknifte:
Machete

#1   Beitrag [REVIEW] - GSG KSK-1 bzw. CA G36 Sportline
Bei den Modellen aus der GSG KSK-1 handelt es sich um die G36 von Classic Army aus der Sportline Reihe. Bisher war in Deutschland nur die M4, P90 und MP5 aus der Sportline Reihe erhältlich. Das Hauptmerkmal der Sportline Reihe zeichnet in der Regel der Kunststoffbody (nur wirklich bei der MP5 und M4 ein "Downgrade) und billigere Internals aus.

Im Detail bedeutet das:

- 6.08mm Innerbarrel aus blau eloxiertem Aluminium
- normales V3 Gearbox Shell aus Aluminium
- 6mm Bushings/Lager aus blauem Nylon
- blauer Alu Zylinder
- Kunststoff Spring Guide
- eine Feder, die in der Stärke irgendwo zwischen einer M110 und M120 liegt
- ein direkt angelöteter High Torque Motor

Standardmäßig ist keine (Semi) Selectorplate eingebaut, da hier wie bei den normalen CA und JG Modellen (die neueren, bzw. letzten) der Strom direkt in der Switch Unit gebrückt wird und dies nicht mehr extern über die Selectorplate erforderlich ist. Zudem funktioniert beim G36 die Safety Funktion auf der anderen Seite über einen extra Mechanismus und nicht beim M4, MP5 usw. über die Selectorplate. Es passen aber normale CA kompatible Selectorplates, um den Cut Off zur Seite zu schieben © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.

Konstruktionstechnisch sind die Sportline Modelle ebenfalls 1:1 so aufgebaut wie die bekannten CA/JG/Marui G36. Es lassen sich also alle Teile, die dort auch passen hier verbauen. Die Verarbeitung ist CA typisch sehr gut, einzig die Qualität bei dem am Body verwendeten Kunststoffs ist etwas schlechter als der Nylonkunststoff bei den normalen CA G36s. Noch besser und originalgetreuer ist nur der Body bei der STAR/Ares G36 © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V. Dennoch brauch sich das Sportline G36 nicht verstecken. Wie schon erwähnt, die Verarbeitung ist sehr gut - ebenso die Materialien, obwohl es natürlich besseres gibt. Anzumerken ist die Halterung des Barrel bzw. Gas Tube, in dem das Barrel + Hop Up gehalten wird. Das ist hier komplett aus Metall und nicht wie bei den JG Modelle aus Kunststoff. Insgesamt ist alles sehr robust und nichts wackelt.

Preis/Leistungs technisch kann ich das Sportline G36 - oder wie es eben hier heisst: GSG KSK-1 absolut empfehlen. Was man hier fürs Geld bekommt, geht mehr als in Ordnung. Mit minimalem Aufwand lässt sich daraus durchaus eine sehr brauchbare Waffe oder auch Zweitwaffe machen. Empfehlen kann ich hier:

- 6mm Metalllager/Bushings (entweder CA oder JBU)
- Begadi G36/AUG Nozzle mit Dichtring
- Begadi Tune Up O-Ring
- eine "richtige" M120 Feder

Dabei kommen dann zuverlässige ca. 1,3 Joule oder auch noch ein paar zerquestschte mehr heraus und man hat ein durchaus solides G36 © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V. Meine absolute Empfehlung... einen Bericht nach einem Dauertest gibts dann irgendwann auch noch hinterher.

Aber insgesamt macht die Knifte einen extrem soliden und robusten Eindruck und hört sich sehr "gesund an! © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.

Ebenso positiv zu erwähnen ist die gute Zieloptik (HKV 4x Vergrößerung ohne Rotpunkt Visier) und die sehr gute Selectorswitch Konstruktion © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.

Zu bekommen ist die von mir getestete G36 in der K Variante bei Begadi für ca. 160 Euro mit Rabatt © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.

Hier noch ein paar Bilder:



Der Klappschaft ist ebenfalls sehr solide gebaut. Da wackelt nichts...




Komplett zerlegt in 2-4 min, je nachdem wie gut man ist © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V. für die M4 oder MP5 Zerlege-geplagten echt ein Genuss! © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.





11.11.10, 05:51
Schon gesehen..?

Forum-Tipp







#   


11.11.10, 05:51
Knarrenheinz
Besucher
Besucher




Wohnort:
München

Primärknifte:
Machete

#2   Beitrag
Ach ja, die Metall Side Rails am Handguard sind nicht ab Werk dabei. Es handelt sich hier um die Begadi G36C Side Rails für ca. 10 Euro © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.

Zudem:

Es ist zwar ein 8,4V Minitype mit Lader dabei - aber es passen auch problemlos die kleinen Rockamp 11,1V Lipos rein... und dann geht das Ding ziemlich gut ab © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V. © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.

M4 Magwell Adapter gibts für ca. 12 Euro bei Ebairsoft... hab schon einen bestellt, damit ich meine M4 Mags weiter benutzen kann.


11.11.10, 05:54
Knarrenheinz
Besucher
Besucher




Wohnort:
München

Primärknifte:
Machete

#3   Beitrag
Chronowerte vor Modifikation mit 0,20g Balls:

zwischen 320 und 330 fps
900 Schuss/min mit 8,4V Minitype Akku

Chronowerte nach Modifikation mit 0,20g Balls:

zwischen 360 und 380 fps
1350 Schuss/min mit 11,1 Lipo


11.11.10, 06:15
Falli

Gast







#4   Beitrag
Morgendlicher 3-fach Post sucks © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.


11.11.10, 06:22
Knarrenheinz
Besucher
Besucher




Wohnort:
München

Primärknifte:
Machete

#5   Beitrag
lass mich halt © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.


11.11.10, 06:44
Noice-Head
Besucher
Besucher







#6   Beitrag
nettes review


11.11.10, 08:11
ulysses

Gast







#7   Beitrag
Danke Knarre ... sehr gut ... über den Converter für M4-Mags denke ich auch noch nach, aber ich habe ja noch nicht mal mein G36 ... wäre schön, wenn du dein Review dann updatest ... bzgl. Feeding und so ... bitte auch mit FOTOS. © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.


11.11.10, 08:18
Knarrenheinz
Besucher
Besucher




Wohnort:
München

Primärknifte:
Machete

#8   Beitrag
Klar kein Thema © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.


11.11.10, 08:22
Knarrenheinz
Besucher
Besucher




Wohnort:
München

Primärknifte:
Machete

#9   Beitrag
Präzision:

Gut, die Entfernung ist nicht sehr groß (Leute, die schonmal bei mir waren, kennens © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V. - auch den Vergleich mit anderen Waffen). 6,5 Meter ... stand direkt hinten am Bett.

30 Schuss stehend ohne Auflegen am Stück - Die Centmünze dient als Maßstab/Größenreferenz



Kann sich durchaus sehen lassen finde ich! © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.


11.11.10, 08:37
Noice-Head
Besucher
Besucher







#10   Beitrag
Nahkampfstreueung so gut wie ausgeschlossen © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.


11.11.10, 08:40
Knarrenheinz
Besucher
Besucher




Wohnort:
München

Primärknifte:
Machete

#11   Beitrag
Nicht wirklich authentisch aber funktioniell © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V. © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.



11.11.10, 10:55
Noice-Head
Besucher
Besucher







#12   Beitrag
wennst ag36 mal brauchst
ich hab noch einen rumliegen


11.11.10, 12:51
Knarrenheinz
Besucher
Besucher




Wohnort:
München

Primärknifte:
Machete

#13   Beitrag
ne muss nicht sein © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V. das isses mir dann auch nicht wert... der 203 ist okay weil ich den überall dranbauen kann jetzt © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V. (ausser ans MG aber das wär pervers © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V. )


11.11.10, 13:04
Schredder

Gast







#14   Beitrag
Macht einen sehr soliden Eindruck, mir kommt jetzt die C ins Haus. Mal gucken wie die so ist.


11.11.10, 22:09
Schredder

Gast







#15   Beitrag
@ Knarre

Kannst du übrigens auch mal ins 6mm stellen.


11.11.10, 22:45
Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Neue Antwort erstellen ZUR FOREN-ÜBERSICHT

Diese verwandten Themen könnten dich auch interessieren:
Keine neuen Beiträge [REVIEW] BE-X-1 Taschenlampe
Keine neuen Beiträge [REVIEW] AGM M14 Black
Keine neuen Beiträge [REVIEW] Dentalis Zahnklinik Augsburg
Keine neuen Beiträge [REVIEW] TM M4-S (Special Force)
Keine neuen Beiträge [REVIEW] Glock 18c AEP CYMA CM030
 





Partner Blog: Mike vom Mars Blog
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group. Design & Enhancements by X-PRESSIVE.COM. Deutsche Übersetzung von phpBB.de