ZUR FOREN-ÜBERSICHT
Lexikon Team Website Airsoft-Rechner Mitglieder Newsletter Teamspeak Registrieren Login
OFFENER SMALLTALK » Kuriose Zeitungsmeldungen
Seite 1, 2, 3 ... 26, 27, 28  Weiter
 
Neue Antwort erstellen ZUR FOREN-ÜBERSICHT Vorheriges ThemaNächstes Thema
Kuriose Zeitungsmeldungen
Autor Nachricht
Wanderer
VorstandsvorsitzenderBronzene Auszeichnung für besonderen Einsatz
(1 Auszeichnungen bisher)
Vorstandsvorsitzender




Wohnort:
Augsburg

Primärknifte:
DBoys M4, ICS MP5 SD6

#1   Beitrag Kuriose Zeitungsmeldungen
Hier mal einige kuriose Zeitungsmeldungen der letzten Zeit -wer andere kuriose oder witzige Meldungen in den Weiten des Webs findet, kann sie hier ja ebenfalls posten. © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.


Angler erhält Fäkaldusche
Straubing (AP) Ein Angler aus dem niederbayerischen Straubing ist am Freitag abend von einem Fäkalienregen überrascht worden. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, wurde der Mann plötzlich von einer übelriechenden braunen Flüssigkeit übergossen. Er mußte sich übergeben und klagte nachher über starkes Hautbrennen. Nach ersten Erkenntnissen hatte ein Passagierflugzeug vom Typ Airbus 320 kurz zuvor das Gebiet in niedriger Höhe überflogen und vermutlich durch die Toilettenentsorgung für die widerliche Dusche des Anglers gesorgt. Der Mann erstattete Anzeige wegen Körperverletzung. Die Ermittlungen dauern an.

Pärchen zeigt sich gegenseitig an
Traunstein (AP) Gegenseitige Beschuldigungen eines 21jährigen und seiner Freundin haben die Polizei in Traunstein auf Rauschgiftdelikte der beiden aufmerksam werden lassen. Begonnen hatte es laut Polizeibericht vom Sonntag damit, daß Beamte dem alkoholisierten Mann in der Nacht zum Samstag den Autoschlüssel abnahmen, um eine Trunkenheitsfahrt zu verhindern. Als er am Morgen den Schlüssel auf der Wache abholen wollte, hatte er, wie ein Test ergab, immer noch 1,5 Promille Alkohol im Blut und wurde wieder weggeschickt. Daraufhin zwang er seine Freundin mit Drohungen und Schlägen zur Herausgabe des Ersatzschlüssels und fuhr davon.
Die Frau benachrichtigte die Polizei, die den Mann wenige Minuten später stellte. Aus Rache für den "Verrat" erzählte er den Polizisten von Marihuanapflanzen, die seine Freundin auf dem Balkon hatte. Als die Polizei die Angaben überprüfen wollte, war die Frau gerade beim "Entsorgen". Sie warf die Pflanzentöpfe vom Balkon - vor die Füße der gerade eintreffenden Beamten.
Die Frau erwartet jetzt eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Um es ihrem Freund heimzuzahlen, berichtete sie den Beamten, daß er heroinsüchtig sei und regelmäßig in berauschtem Zustand Auto fahre. Die Polizei ist nach eigenen Worten gespannt, "ob dies nun bereits das Ende der Mitteilsamkeit des Pärchens ist". Vielleicht falle den beiden vor dem Richter noch etwas Neues über den Partner ein, hoffen die Beamten.


22.12.06, 14:27
Schon gesehen..?

Forum-Tipp







#   


22.12.06, 14:27
Greyhawk

Gast







#2   Beitrag
Medizinisches Wunder - Japaner überlebt 24 Tage durch "Winterschlaf"

Dieser nette Herr hier hat ein Erlebnis der ganz besonderen Art hinter sich: Mit seiner Gruppe war er in den japanischen Bergen zu einem Ski-Ausflug unterwegs. Als die Gruppe zurückkehren wollte, stellte er fest, dass er sein Ticket für den Ski-Lift, der alle zurück ins Tal bringen sollte, verloren hatte. Deshalb trennte er sich von der Gruppe und wollte zu Fuss ins Tal zurückgehen. Ein folgenschwerer Fehler. Der Japaner stürtze einen Felsen hinab und konnte sich nicht mehr bewegen.



Er wurde erst 24 Tage später gefunden - lebend. Wie er ohne Nahrung und besonders Wasser dazu noch in der Kälte überleben konnte, ist den Medizinern ein Rätsel - das Bizarrste: Seine Körpertemperatur verblieb die gesamte Zeit auf ca. 22° - 16° unter Normaltemperatur. Mediziner meinen, nur dieser "Winterschlaf" hatte ihm das Leben gerettet. Der Japaner kann sich an nichts mehr erinnern - seine letzte Erinnerung: Dass er auf jener Wiese lag, sich nicht mehr bewegen konnte - dann verlor er das Bewusstsein.


22.12.06, 14:34
Wanderer
VorstandsvorsitzenderBronzene Auszeichnung für besonderen Einsatz
(1 Auszeichnungen bisher)
Vorstandsvorsitzender




Wohnort:
Augsburg

Primärknifte:
DBoys M4, ICS MP5 SD6

#3   Beitrag
Mann bleibt in Spielcasino an Kloschüssel hängen
Ein Mann in den USA hat ein Spielasino auf 50.000 Dollar verklagt, weil sein Hintern an einer Toilettenbrille festgeklebt war. Der Rand wurde zuvor mit Kleber beschmiert, erinnert sich der Kläger an den Vorfall in Philadelphia.
Er mußte nur mit einem Handtuch bedeckt durch den Saal laufen, bevor er von der Brille befreit wurde. Dabei sei er wie eine Ente gewatschelt. Das Casino weist die Darstellung zurück.


24.12.06, 18:16
Wanderer
VorstandsvorsitzenderBronzene Auszeichnung für besonderen Einsatz
(1 Auszeichnungen bisher)
Vorstandsvorsitzender




Wohnort:
Augsburg

Primärknifte:
DBoys M4, ICS MP5 SD6

#4   Beitrag
"Es tut uns leid, dass unser Präsident so ein Idiot ist..."
NEW YORK - Eine Textilfirma aus den USA hat sich jetzt einen ungewöhnlichen Scherz erlaubt. Auf die Waschanleitungen ihrer Ware druckte sie neben den üblichen Anweisungen wie "nicht bleichen" auch noch eine zusätzliche Nachricht. Allerdings ging die nur an den französischen Markt raus. Die Nachricht lautete: "Es tut uns leid, dass unser Präsident so ein Idiot ist. Wir haben nicht für ihn gestimmt." Der Firmenbesitzer erklärte nun, er habe keine Ahnung, wie das Ganze auf die Waschanleitungen gekommen sei. Man sei zwar nicht auf der Suche nach dem Übeltäter, sollte er aber gefunden werden so bekomme er eine Gehaltserhöhung.

Einziges Problem: Einige französische Kunden reagierten verärgert. Sie vermuteten nämlich, dass ihr Präsident Jacques Chirac damit gemeint war.


25.12.06, 11:40
Greyhawk

Gast







#5   Beitrag
Zitat:
Ufo-Alarm vom Bodensee bis Mainz
23. Nov 2006 14:29

Lichtspektakel am Himmel über Süddeutschland

Eine Himmelserscheinung hat Menschen in Süddeutschland verwundert. Viele riefen bei einem Ufo-Forscher an.

Ein heller Lichtstreif hat am frühen Donnerstagmorgen den Himmel über Süddeutschland erhellt. Viele Beobachter hielten das Geschehen am Himmel offenbar für ein Ufo.

Das Lichtspektakel wurde mit einer in München installierten Webkamera des Wetterdienstes Meteomedia aufgenommen.

Anrufer hätten von einem «bläulich-grünlichen Objekt mit Schweif» berichtet, das gegen sechs Uhr etwa drei Sekunden lang über den Himmel gerast sei, sagte Werner Walter vom «Centralen Erforschungsnetz außergewöhnlicher Himmelsphänomene» (CENAP). «Es war ein gewaltiges Lichtspektakel, ein Glücksfall für alle, die es gesehen haben. (Quelle:




Hat hier jemand von Euch mal wieder seinen Tracer nicht ausgeknipst!!

© Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.


28.12.06, 19:58
Greyhawk

Gast







#6   Beitrag
Berliner kopfüber in Gully eingeklemmt
27. Dez 11:16

Auf der Suche nach seinem Autoschlüssel ist ein Berliner in einen Gully gestürzt und steckengeblieben. Polizisten zogen den regungslosen Mann aus dem Abwasserschacht.

Polizisten haben in Berlin einen 48- jährigen Mann aus einem Abwasserschacht gerettet. Dem Mann war der Autoschlüssel in den Gully gefallen. Er öffnete daraufhin den Deckel, langte in den Schacht hinein - und hatte Pech. Er rutschte so weit in das Loch ab, dass er sich nicht aus eigenen Kräften befreien konnte. Ein Autofahrer, der die Szene gesehen hatte, alarmierte die Polizei.

Der 48-Jährige steckte so tief im Schacht, dass die Polizisten nur mit Taschenlampen seine Schuhe erkennen konnten. Die Beamten griffen den Verunglückten an den Füßen und zogen ihn aus dem Schacht.

Der Mann war zunächst regungslos, bis ihm Polizisten über Kopf drehten und ihn auf den Rücken schlugen. Danach musste der Pechvogel in ein Krankenhaus zur stationären Behandlung – ohne seine Fahrzeugschlüssel. (nz)


28.12.06, 20:01
Wanderer
VorstandsvorsitzenderBronzene Auszeichnung für besonderen Einsatz
(1 Auszeichnungen bisher)
Vorstandsvorsitzender




Wohnort:
Augsburg

Primärknifte:
DBoys M4, ICS MP5 SD6

#7   Beitrag
100-Jährige zieht aus Altenheim: „Zu viele Alte hier!“

Köln - Die 100 Jahre alte Maria Milz ist nach sechs Wochen wieder aus dem Altersheim ausgezogen: „Da waren ja nur alte Leute mit weißen Haaren“, sagte die Hochbetagte dem Kölner „Express“. „Die Leute da waren alle so alt! “
welt.de © Airsoft / Softair Team Augsburg e.V.


10.01.07, 15:33
Wanderer
VorstandsvorsitzenderBronzene Auszeichnung für besonderen Einsatz
(1 Auszeichnungen bisher)
Vorstandsvorsitzender




Wohnort:
Augsburg

Primärknifte:
DBoys M4, ICS MP5 SD6

#8   Beitrag
England: Pub-Besucher klaut Pissoir

Ein ungewöhnlicher Diebstahl beschäftigt die Polizei in der südenglischen Hafenstadt Southampton. Die Beamten suchen einen Dieb, der während des Besuchs eines Pubs auf der Herrentoilette ein Pissoir von der Wand geschraubt und eingesteckt hat.

«Der Mann war so gut, dass unser Personal dachte, das Pissoir sei zu Reparaturarbeiten abgenommen worden», staunte der Wirt.
netzzeitung.de


10.01.07, 15:41
Wanderer
VorstandsvorsitzenderBronzene Auszeichnung für besonderen Einsatz
(1 Auszeichnungen bisher)
Vorstandsvorsitzender




Wohnort:
Augsburg

Primärknifte:
DBoys M4, ICS MP5 SD6

#9   Beitrag
Frau lebt 19 Jahre unentdeckt im Urwald

Dorfbewohner entdeckten in Kambodscha eine 27-Jährige, die seit Jahren in der Wildnis lebt. Sie kann nicht mehr sprechen und ist "halb Mensch, halb Tier". Mit acht Jahren verschwand das Mädchen, als sie die Rinder der Familie hütete. Jetzt ist sie zurück - und hat große Schwierigkeiten, sich an ihr neues Leben im Dorf zu gewöhnen.
zeit.de


19.01.07, 10:19
Greyhawk

Gast







#10   Beitrag
Studie: Mädchen finden PC-Kultur doof

"Einer US-Studie zufolge haben Mädchen viel an der heutigen Computer-Kultur auszusetzen. Die zweijährige Studie ergab, dass Mädchen in der Regel Computer-Unterricht uninteressant und Computerspiele langweilig sowie gewalttätig finden.

"Mädchen haben keine Phobie vor Computern, aber sie stehen ihnen kritisch gegenüber", erklärte Sherry Turkle, Soziologie-Professorin und Mitglied der American Association of University Women (AAUW) in der Studie. "Statt die Mädchen fit für existierende Computer zu machen, müsste vielmehr unsere Computer-Kultur für Mädchen attraktiver werden", folgerte Turkle."


19.01.07, 11:49
Greyhawk

Gast







#11   Beitrag
Alte Frau in Zypern voreilig für tot gehalten

Nikosia, 23. März (AFP)

Eine für tot gehaltene Zyprerin hat den Beerdigungsplänen ihrer Verwandtschaft einen Strich durch die Rechnung gemacht.
Die Vorbereitungen für die Trauerfeierlichkeiten der 85-jährigen Evdokia Kyriakou waren am Donnerstag bereits in vollem Gange, als Ärzte einem Fernsehbericht zufolge feststellten, dass die Greisin noch lebte. Sie war lediglich in ein tiefes Koma gefallen.
Ihr Sohn Rolandos sagte im Fernsehen, dass ihm das Personal eines Seniorenheims den Tod der alten Dame mitgeteilt habe. Daraufhin wählte er ein Grab aus, bestellte einen Sarg und informierte einen Priester.
Erst als die Mutter bei einer Routineuntersuchung im Krankenhaus offiziell für tot erklärt werden sollte, bemerkten die Ärzte den Fehler. Sie begannen sofort mit der Behandlung der Frau, der es inzwischen wieder besser geht.
«Sie kam zurück von den Toten», sagte Rolandos Kyriakou.


US-Student versteigert seine Seele im Internet


Seattle, 10. Februar 2001 (AFP)

In den USA hat ein Student seine Seele für 400 Dollar (rund 840 Mark) im Internet verkauft. Der junge Adam Burtle aus Woodinville im Bundesstaat Washington hatte auf der Auktions-Seite eBay die «kaum benutzte Seele eines 20-jährigen Jungen aus Seattle» angeboten, wie die Zeitung «Seattle Times» am Freitag berichtete. Mindestgebot waren fünf Cents (zehn Pfennig). Die Bieter lieferten sich ein erbittertes Gefecht um das Schnäppchen. Den Zuschlag erhielt schließlich eine Frau aus Des Moines in Iowa. Die Lieferung wird allerdings schwierig: «Ehrlich gesagt, ich habe keine Ahnung, wie sie meine Seele kriegen soll», gestand Burtle.


Marsbewohner scheitert mit Klage

19.5.1999 Kanada

Ein selbsternannter Marsbewohner ist mit mehreren Klagen vor einem kanadischen Gericht gescheitert, das ihm erläuterte, Marsbewohner hätten keinen Rechtsstatus. Wie am Dienstag (Ortszeit) aus Justizkreisen in der Provinz Ontario verlautete, klagte der 33jährige Rene Joly vor Gericht gegen eine Drogeriekette, weil diese ihm Gift verkauft habe, gegen die Citibank wegen Kreditkartenbetrugs und gegen den kanadischen Verteidigungsminister Art Eggleton, weil dieser kanadische Soldaten dazu veranlaßt habe, ihm ein anderes Gehirn einzupflanzen. Das alles habe zum Ziel gehabt, seine außerirdische Herkunft zu verschleiern, führte Joly an. "Genetisch gesehen bin ich ein Marsbewohner", bekräftigte er.


Dogge 'Dida' bringt grüne Welpen zur Welt

24.06.2001 Huesca

Eine Dogge hat in einem Bergdorf der spanischen Pyrenäen zwei grünfarbene Welpen zur Welt gebracht. Das Phänomen sei nur schwer zu erklären, hänge aber möglicherweise mit der Farbe des Fruchtwassers der Hündin zusammen, sagte der Tierarzt Alejandro Asensio in dem Ort Ardanue nahe Huesca.

'Dida' habe bereits früher grüne Junge geworfen. Deren Fell sei aber nach drei Monaten weiß geworden. Wissenschaftler der Universität Saragossa hätten den Fall untersucht, aber auch keine Erklärung finden können. 'Dida' und ihre Besitzer sind die einzigen Bewohner des kleinen Dorfes.


19.01.07, 11:59
Greyhawk

Gast







#12   Beitrag
Offizielles Unwort des Jahres 2006

Das offizielle Unwort des Jahres ist "Freiwillige Ausreise". Das gab die zuständige Experten-Jury der Universität in Frankfurt am Main in Köthen in Sachsen-Anhalt bekannt. Zur Begründung der Entscheidung erklärte die Jury, dass die Freiwilligkeit einer solchen Ausreise von Asylbewerbern aus der Bundesrepublik in vielen Fällen bezweifelt werden könne. Damit stehe das Wort in einem schiefen Verhältnis zur Realität, sagte Jury-Vorsitzender Horst Dieter Schlosser.

Er teilte weiter mit, dass die Jury in diesem Jahr zwei weitere Unwörter gerügt habe. Platz zwei vergab die Jury an den Begriff "Konsumopfer". Damit habe der Modemacher Wolfgang Joop extrem schlanke, letztlich magere Models beschrieben, die zu Lasten ihrer Gesundheit für das Schönheitsideal der Konsumgesellschaft hungern müssten.

Das Wort "Neiddebatte" landete auf dem dritten Platz. Der ehemalige Bundesbankchef Ernst Welteke habe damit im Vorjahr die ernsthafte Diskussion um die Angemessenheit von Millionenbezügen bestimmter Spitzenmanager auf die Stufe eines klein karierten Neides herabgewürdigt.

Mit "Freiwillige Ausreise" kritisierte die Unwort-Jury zum wiederholten Mal einen Begriff, der sich mit dem Leben von Ausländern in der Bundesrepublik beschäftigt. "Ausländerfrei" hieß das erste Unwort, das 1991 gekürt wurde. Mit "Überfremdung" kritisierten die Experten 1993 das Scheinargument gegen den
Zuzug von Ausländern. Und mit "national befreite Zone" wurde 2000 die zynische heroisierende Umschreibung einer Region gerügt, die von Rechtsextremisten terrorisiert wird.


19.01.07, 14:45
Wanderer
VorstandsvorsitzenderBronzene Auszeichnung für besonderen Einsatz
(1 Auszeichnungen bisher)
Vorstandsvorsitzender




Wohnort:
Augsburg

Primärknifte:
DBoys M4, ICS MP5 SD6

#13   Beitrag
RENTNER ERSCHIESST ELITE-POLIZIST

Bei der Erstürmung seiner Wohnung hat ein psychisch labiler Rentner in Südfrankreich ein Mitglied der Spezialeinheit GIGN erschossen und zwei weitere schwer verletzt. Zuvor hatten 60 Männer des Sondereinsatzkommandos den Mann stundenlang belagert.

Der größte Verlust für eine GIGN-Einheit seit dem Sturm auf einen entführten Airbus in Marseille Ende 1994 mit zehn Verletzten löste in Frankreich Entsetzen aus. Gleich drei Minister fuhren am Samstag nach Toulouse, um dem getöteten Angehörigen des Sondereinsatzkommandos die letzte Ehre zu erweisen.
focus.de


21.01.07, 15:33
Wanderer
VorstandsvorsitzenderBronzene Auszeichnung für besonderen Einsatz
(1 Auszeichnungen bisher)
Vorstandsvorsitzender




Wohnort:
Augsburg

Primärknifte:
DBoys M4, ICS MP5 SD6

#14   Beitrag
FLUGZEUGVERBOT FÜR MANN MIT ANTI-BUSH-T-SHIRT

Im australischen Melbourne wartet ein Mann seit Tagen darauf, an Bord eines Flugzeuges zu gelangen. Die Fluggesellschaft Qantas weigerte sich bisher, ihn mitzunehmen. Auf dem Hemd wird US-Präsident George W. Bush als Terrorist dargestellt. Unter einem Foto des Präsidenten steht der Slogan: «World's number 1 terrorist»

Der Australier sitzt nun in Melbourne fest. Nach australischen Presseberichten besteht er darauf, mit diesem T-Shirt zu fliegen. «Ich habe ein Recht darauf, meine Meinung zu äußern, und das kann mir keiner verbieten», sagte der 55-jährige Alan Jasson.

Die Fluggesellschaft bleibt bei ihrem Nein.

netzzeitung.de


22.01.07, 12:28
Greyhawk

Gast







#15   Beitrag Die besten Stoiber-Sprüche
Über Familienplanung

"Wenn heute eine Familie ein Kind bekommt, eine Frau mit ihrem Mann oder umgekehrt, wenn ein Kind, wenn ein Kind zur Familie kommt..."


Über seine Gattin Karin

"An meiner Frau schätze ich... äh....ja gut....äh....die....hm...die Attraktivität, die sie über all die Jahre behalten hat... äh.... und... äh... die absolute äh...ja, Familienorientiertheit."


Über Gartenarbeit vor dem Gang ins Büro

"Ich hab's mir angewöhnt, dass ich jeden Tag in der Früh in den Garten schau' und vielleicht eine Blume hinrichte. (...) Ansonsten sag ich meiner Frau, was ich alles tun würde, und dann macht sie es beziehungsweise mit dem Gärtner zusammen.“


Über das Emotionspotential der Schwesterpartei CDU

"Es muss zu schaffen sein, meine Damen und Herren, wenn ich die CDU ansehe, die Repräsentanten dieser Partei an der Spitze, in den Ländern, in den Kommunen, dann bedarf es nur noch eines kleinen Sprühens sozusagen in die gludernde Lot, in die gludernde Flut, dass wir es schaffen können und deswegen in die lodernde Flut, wenn ich sagen darf und deswegen meine Damen und Herren.“


Über die Vorzüge des Bayernlandes

"Wir sind das Land, das die wenigsten Arbeitsplätze abbaut, wir sind Schlußlicht im Abbau der Arbeitsplätze."

Hier - nur für Feinschmecker - Stoibers Transrapid-Rede in der Verschriftung:

"Wenn Sie vom Hauptbahnhof in München mit zehn Minuten ohne daß Sie am Flughafen noch einchecken müssen dann starten Sie im Grunde genommen am Flughafen am am Hauptbahnhof in München starten Sie ihren Flug zehn Minuten schauen Sie sich mal die großen Flughäfen an wenn Sie in Heathrow in London oder sonstwo meine s Charles de Gaulle in äh Frankreich oder in Rom wenn Sie sich mal die Entfernungen ansehen, wenn Sie Frankfurt sich ansehen dann werden Sie feststellen daß zehn Minuten Sie jederzeit locker in Frankfurt brauchen um ihr Gate zu finden - Wenn Sie vom Flug- äh vom Hauptbahnhof starten Sie steigen in den Hauptbahnhof ein Sie fahren mit dem Transrapid in zehn Minuten an den Flughafen in an den Flughafen Franz-Josef Strauß dann starten Sie praktisch hier am Hauptbahnhof in München - das bedeutet natürlich daß der Hauptbahnhof im Grunde genommen näher an Bayern an die bayerischen Städte heranwächst weil das ja klar ist weil aus dem Hauptbahnhof viele Linien aus Bayern zusammenlaufen."


22.01.07, 14:11
Seite 1, 2, 3 ... 26, 27, 28  Weiter
Neue Antwort erstellen ZUR FOREN-ÜBERSICHT

Diese verwandten Themen könnten dich auch interessieren:
Keine neuen Beiträge Hallenturnier am 5.3.2011
Keine neuen Beiträge Full auto
Keine neuen Beiträge Spielt hier jemand 0,5 Joule?
Keine neuen Beiträge 0,5 Joule
Keine neuen Beiträge Japaniese IQ Test!!! davon wird man bekloppt
 





Partner Blog: Mike vom Mars Blog
Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group. Design & Enhancements by X-PRESSIVE.COM. Deutsche Übersetzung von phpBB.de